Istanbul

Istanbul war schon um 500 n. Chr. mit 300 000 Einwohnern die größte Stadt Europas.
(Damals hieß es Konstantinopel/ Byzantion). Heute leben ca. 15 Millionen Menschen in Istanbul. Davon sind nur noch circa 2000 Griechen, also Nachkommen der ursprünglichen Bewohner. Allerdings nannten sie sich in der byzantinischen Zeit (330 – 1453 n.Chr. ) Romioi- Römer. Auch heute noch werden sie rum genannt.
Übrigens : „Noch immer leben zwanzigtausend Sephardim in Istanbul, Hüter einer Sprache, die sie aus ihrer einstigen Heimat mitbrachten. Wer aufpasst, der kann sie heute noch hören: im Sommer auf den Prinzeninseln oder in den Ufercafés des Bosporus, wo sich rührige alte Damen auf einen Tee und eine Partie Karten treffen und auf einmal vom Türkischen in jenes merkwürdig anrührende Spanisch verfallen, das sie sich aus dem Mittelalter bewahrt haben und das sie hier Ladino nennen.“
(Das ist ein Zitat aus: GEBRAUCHSANWEISUNG für ISTANBUL von Kai Strittmatter/Seite 126/127 )
Die Sephardim sind Juden, die im Jahr 1492 aus Spanien geflohen sind. „Sultan Beyazid hatte sie eingeladen, begierig nach ihrem Wissen und ihren Talenten, “ … (Zitat siehe oben)
Und Istanbul liegt eben doch in Europa- besser gesagt ist es die einzige Stadt weltweit, die sich über zwei Erdteile erstreckt. Inzwischen sollte sich das herumgesprochen haben, auch bei den Plakatschreibern einer gewissen Partei, die das Gegenteil behauptet hatten. (Gesehen auf Wahlplakaten im Sommer 2017 in Nürnberg.)


2 Antworten auf „Istanbul“


  1. 1 Elisabeth 24. März 2019 um 9:22 Uhr

    Das ist schoen geschrieben und recherchiert. Was war das mit der Partei in Nürnberg? Da moechte ich gleich mal nach Istanbul!

  2. 2 Elisabeth 23. April 2019 um 22:47 Uhr

    Schreib doch noch mehr ueber ferne Länder!

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier + sieben =